UI/UX Design-Prototyp für austria.at Buchungsportal

Projekt

UI / UX Design für Buchungsportal

Kunde

austria.at - AT Vetriebs- und Betriebs GmbH

Verwendete Technologien

Aufgabe war es einen Design-Prototypen für das österreichische Buchungsportal austria.at umzusetzen. Die AT Vertriebs- und Betriebsgesellschaft mbH plant die Umsetzung eines österreichischen booking.com Konkurrenten mit Fokus auf heimische Unterkünfte und Regionen. Da sich die Plattform sehr stark als heimische Alternative zu den amerikanischen Giganten booking.com positioniert, wählten wir ein kräftiges dunkelrot als primäre Akzentfarbe. 

Besonders wichtig waren eigene Landing-Pages für die Bundesländer und Regionen, da diese den Tourismusverbänden in Österreich zur Verfügung gestellt werden. Über diese Landing-Pages können die Besucher einfach die passende Unterkunft in einem bestimmten Bundesland oder einer spezifischen Region finden. Es hat uns gefreut einen Teil bei diesem tollen Projekt beizutragen, denn auch wir sind der Meinung, dass die Wertschöpfung in Österreich bleiben sollte.

wir denken mobile-first

40% der Zielgruppe suchen nur noch auf mobilen Geräten

Der Anteil der Besucher mit mobilen Endgeräten steigt jedes Jahr stetig an und das klassische Desktop-Gerät verliert immer mehr an Bedeutung. Trotzdem sind die Konvertierungsraten (CR; Conversion Rate)  auf mobilen Geräten um ca. 50% niedriger als auf Tablets und Desktop-Geräten. Oft wird über Smartphones nur gesucht und gestöbert, die wirkliche Buchung passiert dann aber oft später in der Customer Journey. 

Mit einem mobile-first orientierten Design wird dieses Hindernis in der Customer Journey beseitigt. Der Besucher soll zu jedem Zeitpunkt die volle Kontrolle über seine nächsten Schritte haben. Darum haben wir die Informations- und Navigationsarchitektur sehr einfach und flach gehalten.

IT's ALL ABOUT TRUST

Bekannte Muster stiften Vertrauen

Für ein Großteil der Besucher ist es sehr beruhigend, wenn wichtige Abläufe und Strukturen schon bekannt sind. Darum verfolgen wir immer das Motto: "Man braucht das Rad nicht neu erfinden". Speziell in Branchen und Segmenten, wo es schon einen Industriestandard gibt, sollte man sich an diesem orientieren, an das eigene Produkt anpassen und stetig optimieren. Daher haben wir für die zentralen Elemente wie dem Filter, der Auswahl von An- und Abreisedatum und den Listen der Unterkünfte einen ähnlichen Aufbau wie booking.com gewählt und trotzdem die Eigenständigkeit und Einzigartigkeit behalten

Klare Informationsstruktur

Besucher wollen geführt werden!

Speziell bei Plattformen mit vielen Besuchern, die über organische Kanäle kommen, ist es enorm wichtig, den Besucher an der Hand zu nehmen und durch die Plattform bis zum Kauf zu führen. Darum haben wir uns für eine übersichtliche Offcanvas-Navigation mit wenigen Menüpunkten und bekannten grafischen Elementen entschieden. So werden die Besucher vom "Top-of-the-Funnel" weiter nach unten und näher in Richtung Kauf bzw. Buchung geführt. 

Suchmaschinenmarketing

Fokus auf optimalen ROAS durch klaren Funnel-Aufbau

Wie auch booking.com wird die Plattform austria.at viele Besucher über bezahlte Anzeigen bei Google bekommen. Hierbei ist es enorm wichtig, eine Informationsstruktur zu haben, die auch zu den Anzeigen passt. Typische Suchbegriffe wie z.B. "Urlaub in Tirol" sollten auch zu einer Landing-Page führen, die nur mit Tiroler Unterkünften befüllt ist. 

Darum haben wir eigene Landing-Pages, sowohl für Regionen (z.B. das Pillerseetal), als auch Bundesländer integriert. Unser Research ergab auch, dass Suchanfragen nach Regionen eine stärkere Informations- als Kaufintention haben. Daher haben wir auf den Landing-Pages der Regionen auch mehr Inhalt am Anfang der Seite platziert.

Na, bereit für den Start in Ihre digitale Zukunft?

Sie wollen Ihr Unternehmen auch mit Raketengeschwindigkeit transformieren? Gerne beraten wir Sie komplett unverbindlich bei einem kostenlosen Erstgespräch! Unser Team ist bereit mit Ihnen gemeinsam auf eine digitale Reise zu gehen. 

1

Tief durchatmen.

2

Ziel ins Auge fassen.

3

Bereit machen für Abflug.